Friedrich-Schiller-Universität Jena

Bereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Der Bereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache des Instituts für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Interkulturelle Studien ist in seiner Art in Deutschland führend und unterhält zahlreiche und vielfältige internationale Kooperationen. Er zeichnet sich sowohl durch die Breite seines Angebotes als auch durch die hohen Standards in seinen forschungs- und anwendungsorientierten Schwerpunktbereichen aus. Den Studierenden wird eine produktive Kombination aus wissenschaftlichen und praxisbezogenen Inhalten, eine anregende Studienatmosphäre mit Kommilitonen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen, ein umfangreiches Betreuungsangebot und eine Infrastruktur mit kurzen Wegen und einer ausgezeichneten technischen Ausstattung geboten.

Derzeit sind ca. 700 Studierende in den angebotenen Studiengängen immatrikuliert. Das BA-Studienfach "Deutsch als Fremd- und Zweitsprache" wird sowohl als Kernfach als auch als Ergänzungsfach angeboten. Der seit 2002 akkreditierte und als eines der 10 besten Master-Programme deutschlandweit ausgezeichnete Master-Studiengang "Internationaler Master DaF" wurde zum Wintersemester 2008/2009 als "Internationaler Master Auslandsgermanistik - Deutsch als Fremdsprache - Deutsch als Zweitsprache" reakkreditiert. Im Wintersemester 2015/2016 wurde das Studienangebot außerdem um das Drittfach "Deutsch als Zweit- und Fremdsprache" für das Lehramt an Regelschulen und Gymnasien erweitert. Für das Lehramt Deutsch an Regelschulen bietet der Bereich außerdem ein obligatorisches Modul im Bereich Deutsch als Zweitsprache (LA-DeuDaZ) an. Das Weiterbildungsstudium "Deutsch unterrichten", das gemeinsam mit dem Goethe-Institut angeboten wird, ergänzt das Studienangebot.