Friedrich-Schiller-Universität Jena

Dr. Britta Hövelbrinks

Hinweis: Aktuell befinde ich mich in Elternzeit und habe daher meine Lehre inkl. der Betreuung von Abschlussarbeiten unterbrochen (vorauss. bis April 2018).
Bitte wenden Sie sich bei Fragen zum Drittfach "Deutsch als Zweit- und Fremdsprache" (Lehramt) an Theres Werner.

Britta Hövelbrinks
Dr. Britta Hövelbrinks
Bau 98
Ernst-Abbe-Platz 8, Raum 410
07743 Jena
Telefon: +49 3641-9-44962
Fax: +49 3641-9-44352
E-Mail: britta.hoevelbrinks@uni-jena.de

Berufserfahrung

10/2015-dato

Akademische Rätin (auf Zeit) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Auslandsgermanistik und Interkulturelle Wirtschaftskommunikation

10/2012-09/2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Auslandsgermanistik/Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

04/2010-10/2012

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bergischen Universität Wuppertal, Pädagogik der frühen Kindheit und der Primarstufe

03/2009-03/2010

Wissenschaftliche Hilfskraft an der Bergischen Universität Wuppertal, Pädagogik der frühen Kindheit und der Primarstufe

07/2008-09/2012

Freiberufliche Tätigkeit als Lektorin, Dozentin (DaF) und Übersetzerin

 

Akademischer Werdegang

2009-2013

Promotion (s.c.l.) an der Bergischen Universität Wuppertal
Dissertation: Bildungssprachliche Kompetenz von einsprachig und mehrsprachig aufwachsenden Kindern in naturwissenschaftlicher Lernumgebung des ersten Schuljahres

2005-2006

Université de Caen Basse-Normandie/Frankreich
Fachrichtung: Licence Sciences du Langage (Allg. Sprachwissenschaft)

2002-2008

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Magistra Artium (M.A.)
Fächer: Allg. Sprachwissenschaft, Psychologie, Philosophie, Frz. Philologie
Magisterarbeit: Abweichungen im Bereich des Lexikons in L3 bedingt durch L1 und L2

Lehrveranstaltungen an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (2012-dato)

 Hinweis: Aktuell befinde ich mich in Elternzeit und habe daher meine Lehre inkl. der Betreuung von Abschlussarbeiten unterbrochen (vorauss. bis April 2018).

Seminare im Lehramt Regelschule/Gymnasium, Drittfach Deutsch als Zweit- und Fremdsprache

  • LA.DaZ.01: Lernende mit Deutsch als Zweitsprache: Theoretische und empirische Betrachtungen
    (SS 2016)
  • LA.DaZ.03: Sprachstandserhebungen in Deutsch als Zweitsprache
    (SS 2016, WS 2015/2016)
  • LA.DaZ.06b: Fachbezogene Sprachförderung
    (SS 2016)
  • LA.DaZ.06a: Sprachliche Anforderungen im Fachunterricht
    (WS 2015/2016)

Seminare im Bachelor Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

  • BA.DaF.M07: Deutsch als Zweitsprache – Vertiefung zu Erwerb, Diagnostik und Förderung
    (SS 2016, SS 2015)
  • BA.DaF.M07: Deutsch als Zweitsprache – Grundlagen zu Erwerb, Diagnostik und Förderung
    (WS 2015/2016, WS 2014/2015)
  • BA.DaF.M07: Jugendliche mit Deutsch als Zweitsprache im deutschen Bildungssystem
    (SS 2014)
  • BA.DaF.M07: Sprachliche Anforderungen im Übergang von Schule zu Beruf
    (SS 2013)

Seminar im Int. Master Auslandsgermanistik – Deutsch als Fremdsprache – Deutsch als Zweitsprache

  • Forschungsmethoden im Bereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache.
    Eine Einführung auch zur Vorbereitung von Masterarbeiten

    (SS 2015, Seminar im freien Angebot; gemeinsam mit Prof. Dr. Ahrenholz)
  • MA.DaF.P05: Erforschung und Modellierung von Erwerbssequenzen in Deutsch als Zweitsprache
    (WS 2015/2016, WS 2013/2014)
  • MA.DaF.P05: Theorie und Empirie des Zweitsprachenerwerbs
    (Sommersemester 2013)
  • MA.DaF.P06: Durchgängige Sprachbildung im deutschen Bildungssystem
    (WS 2014/2015)
  • MA.DaF.P06: Schulische Förderangebote in Deutsch als Zweitsprache
    (WS 2013/2014, WS 2012/2013)

Weitere Tätigkeiten in der Hochschullehre

  • Studiengangsleitung inkl. Fachstudienberatung im Drittfach Deutsch als Zweit- und Fremdsprache/Jenaer Lehramt
    (2015-dato, derzeit wg. Elternzeit unterbrochen)
  • Betreuung von Abschlussarbeiten (Bachelor und Master) zu den Themen: Spracherwerb und Mehrsprachigkeit, Diagnostik und Förderung in Deutsch als Zweitsprache, Bildungs- und Fachsprache im schulischen Lernen
  • Erasmus-Dozentenmobilität an der Matej Bel University Banska Bystrica/Slowakei, Fach Germanistik im Lehramt (März 2015): Sprachstandsdiagnostik Deutsch als Fremdsprache und Bildungssprache Deutsch (8 Unterrichtsstunden)
  • Praxistransfer: Lehrerfortbildungen für das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien

 

Aktuelle Forschungsschwerpunkte

  • Erwerb, Diagnostik und Vermittlung des Deutschen als Zweitsprache unter besonderer Berücksichtigung bildungs- und fachsprachlicher Register
  • Sprachbildung im Fachunterricht mit heterogenen Lerngruppen
  • Sprachlernprozesse neu zugewanderter Schülerinnen und Schüler

Mitarbeit in Forschungsprojekten (seit 10/2012): 

  • Formative Prozessevaluation in der Sekundarstufe - Seiteneinsteiger und Sprache im Fach (EVA-Sek)
  • Fachunterricht und Deutsch als Zweitsprache (FachDaZ)
  • Mehrsprachigkeit an Thüringer Schulen (MaTS)

Mitgliedschaften

  • JenDaF e.V.
  • Symposion Deutschdidaktik e.V. inkl. Nachwuchsnetzwerk
  • Lehrerbildungsausschuss des Zentrums für Lehrerbildung der FSU Jena
  • Kindersprachbrücke Jena e.V.

Monographien und Herausgeberschaften

Ahrenholz, Bernt/Hövelbrinks, Britta/Schmellentin, Claudia (Hrsg.) (2017): Fachunterricht und Sprache in schulischen Lehr-/Lernprozessen. Tübingen: Narr.

Hövelbrinks, Britta (2014): Bildungssprachliche Kompetenz von einsprachig und mehrsprachig aufwachsenden Kindern. Eine vergleichende Studie in naturwissenschaftlicher Lernumgebung des ersten Schuljahres. Dissertation. Weinheim: Juventa.

Röhner, Charlotte/Hövelbrinks, Britta (Hrsg.) (2013): Fachbezogene Sprachförderung in Deutsch als Zweitsprache. Theoretische Konzepte und empirische Befunde zum Erwerb bildungssprachlicher Kompetenzen. Weinheim: Juventa.

Ahrenholz, Bernt/Hövelbrinks, Britta/Maak, Diana/Ricart Brede, Julia/Rost-Roth, Martina (Hrsg.):
Reihe Berichte und Materialen www.daz-portal.de, Online-Publikation: http://www.daz-portal.de/index.php?option=com_content&view=article&id=44&Itemid=39 [22.05.2017]

Zeitschriftenartikel und Buchbeiträge

Hövelbrinks, Britta (i. Vorb.): Fit für die Hausarbeit? Eine Fragebogenerhebung zur Methodenkompetenz von Studierenden im Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Ersch. vorauss. in: Journal der Schreibberatung, 14/2017.

Fornol, Sarah L./Hövelbrinks, Britta (angen.): Bildungssprache. In: Jeuk, Stefan/Settinieri, Julia (Hrsg.): Handbuch Sprachdiagnostik Deutsch als Zweitsprache. Berlin: DeGruyter.

Hövelbrinks, Britta (2017): Fachbezogenes Lernen in einer Vorbereitungsklasse für neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler. Eine videographische Fallanalyse mit besonderem Blick auf Binnendifferenzierung. In: Fuchs, Isabel/Jeuk, Stefan/Knapp, Werner (Hrsg.): Mehrsprachigkeit: Spracherwerb, Unterrichtsprozesse, Schulentwicklung. Beiträge zum 11. Workshop „Kinder und Jugendliche mit  Migrationshintergrund“. Stuttgart: Fillibach bei Klett, 183-206.

Hövelbrinks, Britta (2017): Bildungssprachliche Diskursfunktionen im frühen naturwissenschaftlichen Lernen. Lexikalische Mittel im sprachlichen Handeln einsprachig und mehrsprachig aufwachsender Kinder zu Schulbeginn. In: Ahrenholz, Bernt/Hövelbrinks, Britta/Schmellentin, Claudia (Hrsg.): Fachunterricht und Sprache in schulischen Lehr-/Lernprozessen. Tübingen: Narr, 185-203.

Ahrenholz, Bernt/Hövelbrinks, Britta/Neumann, Jessica (2017): Verben und Verbhaltiges in Schulbuchtexten der Sekundarstufe 1. In: Ahrenholz, Bernt/Hövelbrinks, Britta/Schmellentin, Claudia (Hrsg.): Fachunterricht und Sprache in schulischen Lehr-/Lernprozessen. Tübingen: Narr, 15-26.

Ahrenholz, Bernt/Hövelbrinks, Britta/Schmellentin, Claudia (2017): Sprache im fachlichen Lernen – eine Einleitung. In: Ahrenholz, Bernt/Hövelbrinks, Britta/Schmellentin, Claudia (Hrsg.): Fachunterricht und Sprache in schulischen Lehr-/Lernprozessen. Tübingen: Narr, 7-13.

Fuchs, Isabel/Birnbaum, Theresa/Hövelbrinks, Britta (2016): „Das sind so Sachen, die sie halt wissen müssen“ – Neu zugewanderten Schülerinnen und Schülern schulische Routinen vermitteln.
In: Fremdsprache Deutsch 54, Sonderheft, 40-45.

Röhner, Charlotte/König, Katrin/Hövelbrinks, Britta/Archie, Carmen (2016): Aufgaben kognitiv anregender Sprachbildung im Elementar- und Primarbereich: Empirische Erforschung pädagogisch-didaktischer Ansätze und Möglichkeiten der Professionalisierung. In: Liebers, Katrin/Landwehr, Brunhild/Marquardt, Anne/Schlotter, Kezia (Hrsg.): Lernprozessbegleitung und adaptive Lerngelegenheiten im Unterricht der Grundschule. Ergebnisse der 23. Jahrestagung der Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe, Bd. 1. Wiesbaden: VS Verlag, 79-94.

Ahrenholz, Bernt/Hövelbrinks, Britta/Maak, Diana/Zippel, Wolfgang (2013): MaTS - Ergebnisse einer Fragebogenerhebung zu Mehrsprachigkeit an Erfurter Schulen. In: Dirim, Inci/Oomen-Welke, Ingelore (Hrsg.): Mehrsprachigkeit in der Klasse wahrnehmen - aufgreifen - fördern. Freiburg/Br.: Klett, 43-58.

Röhner, Charlotte/Hövelbrinks, Britta (2013): Sprachkompetenz und naturwissenschaftliches Lernen. Sprachproduktivität mehrsprachiger Kinder mit Sprachförderbedarf. In: BUW.output, Forschungsmagazin der Bergischen Universität Wuppertal, Nr. 10, 30-35.
Online-Version verfügbar unter: http://www.buw-output.de/archive/ausgabe10/sprachkompetenz-und-naturwissenschaftliches-lernen.html [02.03.2016].
Englischsprachige Version: Linguistic productivity of multilingual children with special language training needs. Language competence in science classes. Verfügbar unter: http://www.buw-output.de/en/archive/edition10/language-competence-in-science-classes.html [02.03.2016].

Hövelbrinks, Britta (2013): Die Bedeutung der Bildungssprache für Zweitsprachlernende im naturwissenschaftlichen Anfangsunterricht. In: Röhner, Charlotte/Hövelbrinks, Britta (Hrsg.): Fachbezogene Sprachförderung in Deutsch als Zweitsprache. Theoretische Konzepte und empirische Befunde zum Erwerb bildungssprachlicher Kompetenzen. Weinheim: Juventa, 75-86.

Hövelbrinks, Britta (2011): Sprachförderung im Kontext frühen naturwissenschaftlichen Lernens - Eine empirische Untersuchung zur Wirksamkeit von Förderstrategien. In: Zeitschrift für Grundschul­forschung, 2011/2. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. 20-32.

Röhner, Charlotte/Hövelbrinks, Britta/Li, Meng (2011): Fachsprachliche Elemente in naturwissenschaftlich-technischen Lernsituationen. In: Apeltauer, Ernst/Rost-Roth, Martina (Hrsg.): Sprachförderung Deutsch als Zweitsprache. Von der Vor- in die Grundschule. (Forum Sprachlehr­forschung, Bd.11). Tübingen: Stauffenberg Verlag. 43-54.

Röhner, Charlotte/Li, Meng/Hövelbrinks, Britta (2010): Fragestrategien im fachbezogenen Sprachförderunterricht. In: Arnold, Karl-Heinz/Hauenschild, Katrin/Schmidt, Britta/Ziegenmeyer, Birgit (Hrsg.): Zwischen Fachdidaktik und Stufendidaktik. Perspektiven für die Grundschulforschung (Jahrbuch Grundschulforschung, Bd. 14). Wiesbaden: VS-Verlag, 89-92.

Projektberichte und Arbeitspapiere

Hövelbrinks, Britta (2017): Sprachliches und fachliches Lernen in Gruppenarbeit. Ein Unterrichtsbeispiel aus einer Vorbereitungsklasse für SeiteneinsteigerInnen mit Deutsch als Zweitsprache. (EVA-Sek-Arbeitspapiere, Bd. 2). Verfügbar unter: http://www.evasek.de/www/wp-content/uploads/2017/05/EVA-Sek_AP2_2017-Hoevelbrinks.pdf [22.05.2017].

Ahrenholz, Bernt/Maak, Diana (2013): Zur Situation von SchülerInnen nicht‐deutscher Herkunftssprache in Thüringen unter besonderer Berücksichtigung von Seiteneinsteigern. Abschlussbericht zum Projekt Mehrsprachigkeit an Thüringer Schulen (MaTS). Unter Mitarbeit von Isabel Fuchs, Britta Hövelbrinks, Julia Ricart Brede, Wolfgang Zippel. 2., überarb. Aufl. (Berichte und Materialien www.daz-portal.de, Bd. 1). Verfügbar unter: http://www.daz-portal.de/images/Berichte/bm_band_01_mats_bericht_20130618_final.pdf [22.05.2017].

Fachforum Sprache und Naturwissenschaften (2012): Frankfurter Erklärung zur frühen naturwissen­schaftlichen und sprachlichen Bildung. Positionspapier der Expertinnen und Experten aus Praxis und Forschung zum Abschluss des Fachforums Sprache und Naturwissenschaften am 23./24.04.2012 in Frankfurt am Main. Hrsg. von der Metzler Stiftung, September 2012. Verfügbar unter: http://www.metzler-stiftung.de/metzlerstiftung/servlet/linkableblob/startStiftung/21388/data/Frankfurter-Erklaerung-data.pdf [02.03.2016].

Röhner, Charlotte/Blümer, Heike/Hopf, Michaela/Li, Meng/Hövelbrinks, Britta (2009): Abschlussbericht zum Projekt Sprachförderung von Migrantenkindern im Kontext frühen naturwissenschaftlich-technischen Lernens. Bergische Universität Wuppertal: Fachbereich Bildungs- und Sozialwissen­schaften. Verfügbar unter: http://www.erziehungswissenschaft.uni-wuppertal.de/fileadmin/erziehungswissenschaft/fach_paedagogik-der-fruehen-kindheit/Abschlussbericht-Nawiprojekt.pdf [02.03.2016].

Rezensionen

Hövelbrinks, Britta (2015): Rezension zu: Kurtz, Gunde/Hofmann, Nicole/Biermas, Britta/Back, Tiana/Haseldiek, Karen (2014): Sprachintensiver Unterricht. Ein Handbuch. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren (Handbücher für den Unterricht: Thema Sprache, Bd. 2). In: Zielsprache Deutsch 42 (1), 73-77.

Hövelbrinks, Britta (2014): Rezension zu: Becker-Mrotzek, Michael/Schramm, Karen/Thürmann, Eike/Vollmer, Helmut J. (Hrsg.) (2013): Sprache im Fach. Sprachlichkeit und fachliches Lernen. (Fachdidaktische Forschungen, Bd. 3). Münster: Waxmann. 408 Seiten. Rezensionsservice DaZ-Portal, verfügbar unter: http://www.daz-portal.de/images/rezensionen/daz-port-rezension_01_2014_hoevelbrinks-zu-beckermrotzek-et-al.pdf [22.05.2017].