Curriculum vitae

 

1953

geboren in Westerstede, Kreis Ammerland

 

Ausbildung und frühere Tätigkeiten

1971-1977

Studium für das Lehramt für die Sekundarstufe II in den Fächern Deutsch und Gesellschaftslehre an der Gesamthochschule/ Universität Kassel.

1977-1980

Studium der Sozialwissenschaften an der Universität Bremen.

1978-1981

Dozent für Deutsch als Fremdsprache an der Bremer Volkshochschule.

1980-1981

Deutschlehrer in der Asylantenbetreuung

1981-1982

Referendariat in der Sekundarstufe II in Bremen

1983-1988

DAAD-Lektor an der Universität Bari, Italien.

1988-1989

Universitätslektor ebenda.

1989-1990

Lehrer für Deutsch als Fremdsprache bei der Gesellschaft zur Förderung berufsspezifischer Ausbildung (GFBA) in Ludwigshafen.

1990

Laurea in Lingue e Letterature Straniere an der 'Università degli Studi di Bari'

1990-1995

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zusatzstudium 'Deutsch als Fremdsprache' am Fachbereich Germanistik der Freien Universi­tät Berlin (Aufgabengebiet: Grammatik, Methodik u. Didaktik).

1996

Promotion an der Freien Universität Berlin (Modalität und Diskurs - Instruktionen auf deutsch und italienisch. Eine Untersuchung zum Zweitspracherwerb)

1996-2001

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Studiengebiet Deutsch als Fremdsprache am Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften (Aufgabengebiet: Zweitspracherwerb, Grammatik, Methodik u. Didaktik). Erstellung des Internetangebotes für den Studiengang.

2002/2003

Vertretung einer C3-Professur für Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik an der Universität Lüneburg.

2003-2004

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt "Förderunterricht und Deutsch als Zweitspracherwerb" an der TU Berlin (Ko-Leitung)

2004

Habilitation an der Freien Universität Berlin. Lehrbefähigung für 'Deutsche Philologie (Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik)'. Habilitationsschrift "Verweise mit Demonstrativa. Grammatische Beschreibungen, Gesprochene Sprache, Zweitspracherwerb und Vermittlung im Deutsch-als-Fremdsprache-Unterricht".

2004-2005

Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich Deutsch als Fremdsprache an der Universität Mainz (Aufgabengebiete: Psycholinguistik/ Sprachlehr- und -lernforschung, Deutsch als Zweitsprache und Multimedia einschließlich der Entwicklung von E-Learning-Angeboten.

2005-2007

Vertretung der W2-Professur für Deutsch als Fremdsprache/Transkulturelle Germanistik an der TU Dresden; Leitung des Lernbereichs.

2007-2009

W3-Professur für Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.

2009-

W3 Professur an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Lehrstuhl für Auslandsgermanistik/Deutsch als Fremd- und Zweitsprache.

 

 

2003

Gastdozentur an der Universidad de Santiago de Compostela.

 

Organisation von Tagungen und Workshops

2005

Organisation und Durchführung des 1. Workshops Kinder mit Migrationshintergrund (an der TU Berlin)

2006

17./18. November 2006: Organisation und Durchführung des 2. Workshops Kinder mit Migrationshintergrund (an der TU Berlin).

2007

16./17. November 2007: Organisation und Durchführung des 3. Workshops Kinder mit Migrationshintergrund (an der PH Ludwigsburg).

2009

3./4. Juli 2009: 3. DGFF-Kolloquium zur Beratung von Drittmittelanträgen an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

2010

16./17. November 2010: Organisation und Durchführung des 6. Internationalen Workshops Kinder mit Migrationshintergrund (an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; zusammen mit Prof. Dr. Werner Knapp, PH Weingarten).

 

Weitere wissenschaftliche Tätigkeiten

2007

Mitbegründer und Redakteur für "www.daz-portal.de"

 

Mitgliedschaften und Beiratstätigkeiten

 

Deutsche Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF)

 

Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS)

 

European Second Language Association (EUROSLA)

 

Fachverband Deutsch als Fremdsprache (FaDaF)

 

Germanistenverband

 

Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL)

 

Symposion Deutschdidaktik (SDD)

 

 

 

Seit 2007 Mitglied im Beirat der DGFF.