Gina Do Manh

wissenschaftliche Mitarbeiterin
Bereich für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache
Gina Do Manh
Gina Do Manh
Raum 12 (EG)
Bachstraße 18k
07743 Jena
Curriculum Vitae Inhalt einblenden

Berufserfahrung

  • seit 10.2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin
    • am Lehrstuhl "Deutsch als Zweitsprache" am Institut für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und interkulturelle Studien an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
    • wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Projekt "ELIKASA"
  • seit 2014 DaZ-Lehrkraft in der Erwachsenenbildung
    • in Alphabetisierungs-, (Jugend-)Integrations-, Orientierungs- und Berufssprachkursen bis zur Niveaustufe C1 nach dem GER gegenwärtig am Language Coach Institute Leipzig 
  • 08.2017 - 03.2020 Beraterin
    • in der Arbeitsgruppe "Praxishilfe zur Arbeit mit den Niveaubeschreibungen Deutsch als Zweitsprache" für das Landesamt für Schule und Bildung Radebeul, Sachsen
  • 08.2017 - 12.2019 Referentin
    • in der BAMF Zusatzqualifikation des Leipziger Lehrgangs für DaZ-Lehrkräfte in Alphabetisierungskursen 
    • zugelassene BAMF-Kursleiterin für Alphabetisierungskurse
  • 11.2015 - 12.2018 DaZ-Lehrkraft in der Sekundarstufe I
    • schulinterne Lehrer*innenfortbildung (schiLF) zum Thema "sprachsensibler Fachunterricht" und Lehrtätigkeit als DaZ-Betreuungslehrerin an der Oberschule Leipzig-Paunsdorf
  • 04.2015 - 12.2018 wissenschaftliche Hilfskraft
    • in der berufsbegleitenden Weiterbildung Deutsch als Zweitsprache für sächsische Lehrkräfte an Schulen (bbW DaZ) am Herder-Institut der Universität Leipzig
  • 02.2015 - 09.2015 wissenschaftliche Hilfskraft
    • Tutorin für „Deutsch als Zweitsprache“ zum Seminar „DaZ als Forschungsfeld“ im Masterstudiengang Deutsch als Fremd- und Zweitsprache des Herder-Instituts der Universität Leipzig

 

Auslandsaufenthalte

  • 10.2008 - 03.2009 FSJ via Travel2Teach & VPV Hanoi,Vietnam
    • Lehrtätigkeit für ESL und Betreuung von körperlich und geistig behinderten Kindern 

 

Ausbildung

  • 10.2012 - 01.2015 Master of Arts
    • binationaler Master Deutsch als Fremdsprache im arabisch-deutschen Kontext am Herder-Institut, Universität Leipzig und am Exzellenzzentrum für Deutsch und Arabisch als Fremdsprache, (EZ-DAAF) Ain-Shams-Universität Kairo (joint degree)
  • 10.2009 - 09.2012 Bachelor of Arts
    • an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Hauptfach: Altorientalistik, Nebenfach: Deutsch als Fremd- und Zweitsprache
  • 2008 Abitur
    • am Pestalozzi-Gymnasium Guben
Lehre Inhalt einblenden

Institut für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und interkulturelle Studien, Friedrich-Schiller-Universität Jena

  • Seminar "Bildung und Ausbildung im schulischen Kontext im Zuwanderungsland Deutschland, Teil 1 "(M.A.DaF.P06)
    • inhaltliche Schwerpunkte: durchgängige Sprachbildung, Sprachstandsdiagnostik, Förderplanentwicklung
  • Seminar "praktikumsvorbereitendes " (M.A.DaF.K06)
    • inhaltliche Schwerpunkte: Didaktik im Fremdsprachenunterricht, Unterrichtsplanung

 

Herder-Institut, Universität Leipzig

  • Seminar "Zweitspracherwerb in der Sekundarstufe" (Lehramtserweiterungsfach DaZ, Lehramt Deutsch für Gymnasium und Oberschule)
    • inhaltliche Schwerpunkte: Zweitspracherwerb, Sprachstandsdiagnostik, Literalität

 

Angebote in der beruflichen Weiterbildung

Konzeption und Durchführung von halbtägigen Veranstaltungen innerhalb des Leipziger Lehrgangs für DaZ-Lehrkräfte in Alphabetisierungskursen zu den Themenschwerpunkten

  • handlungsorientierte Unterrichtskonzepte
  • Lernerautonomie
  • Einstufung, Beratung und Beurteilung von Teilnehmenden
  • klassische und offene Unterrichtsmethoden im Alphabetisierungskontext

 

Betreuung und Begutachtung

  • von Haus-, Bachelor- und Masterarbeiten zu Themen aus den Bereichen DaZ-Methodik/ Didaktik, Migrationspädagogik, Mehrsprachigkeit, Literalität, Sprachstandsdiagnostik im schulischen Kontext, Seiteneinsteiger*innen im bundesdeutschen Schulsystem, Transkulturalität

 

  • Prüferin für Staatsexamensprüfungen im Drittfach "Deutsch als Zweit- und Fremdsprache"
Forschung Inhalt einblenden
Forschungsprojekt

ELIKASA - Entwicklung literaler Kompetenzen durch kontrastive Alphabetisierung im Situationsansatz (BMBF Förderung)

Die Evaluationsstudie ELIKASA wird von Prof. Dr. Christine Czinglar geleitet und von April 2020 bis August 2023 durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert. Im Projekt werden die Lernfortschritte im Deutschen als Zweitsprache von erwachsenen Teilnehmenden in kontrastiv angelegten Alphabetisierungskursen des KASA-Projekts untersucht, wobei der Fokus auf den basalen Lese- und Schreibkompetenzen im Deutschen liegt. Da der kontrastive Ansatz und damit ein mehrsprachiger Zugang im Zentrum des KASA-Projekts steht, werden auch die literalen Kompetenzen der Kursteilnehmenden in den Erstsprachen Arabisch, Persisch und Türkisch untersucht. 

Forschungsschwerpunkte und -interessen
  • Migrationspädagogische DaZ-Didaktik
  • durchgängige Sprachbildung und transkulturelles Lernen im deutschen Bildungssystem
  • Alphabetisierung in der L2 Deutsch
  • Erstsprachforschung (Farsi-Dari)

 

Publikationen/ Vorträge Inhalt einblenden

Vorträge

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang