im Ausland (outgoing)

Zum Erasmus-Programm

Das Studenten-Mobilitätsprogramm der Europäischen Union ERASMUS+ ist eines der erfolgreichsten Programme zur Internationalisierung der Hochschulen. Gerade für Studierende unseres Faches sollte ein Studienaufenthalt im Ausland eine Selbstverständlichkeit sein, bietet er doch die Möglichkeit,  neben der Vertiefung fachlicher Kenntnisse und der Erweiterung von Sprachfertigkeiten auch das obligatorische Unterrichts- und Hospitationspraktikum an einer der Partnerhochschulen zu absolvieren.  Darüber hinaus ist ein Auslandsstudium immer eine wichtige persönliche Herausforderung und Bereicherung, denn man lernt, sich in einem anderen Kulturkreis zu bewegen und viele neue Kontakte aufzubauen -  all das sind Pluspunkte, die auch im späteren Berufsleben geschätzt werden! Zudem ergab eine Studie zur Wirkung von Erasmus, dass Auslandsaufenthalte Beschäftigungsfähigkeit und berufliche Mobilität steigern (Europäische Kommission 2014: Erasmus Impact Study)

Für einen ersten Eindruck lohnt sich neben der Lektüre der zahlreichen im Internet und auf Facebook zu findenden Erasmus-Erfahrungsberichte auch das Anschauen des legendären Erasmusfilmes "Auberge Espagnole".

Außerdem empfehlen wir den Besuch unserer regelmäßigen Infoveranstaltung zum Thema "Studieren im Ausland" (siehe Fachschafts-Newsletter und Aktuelles) sowie die Veranstaltungen des Internationalen Büros.