Dr. Nimet Tan

Nimet Tan, Dr.
Dr. Nimet Tan
Telefon
+49 3641 9-44363
Sprechzeiten:
siehe Friedolin
Raum 412
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Vita Inhalt einblenden

Berufliche Tätigkeiten

  • seit 2020: Vertretung der Studiengangsleitung im Drittfach Deutsch als Zweit- und Fremdsprache im Jenaer Lehramt (Erweiterungsprüfung für Regelschule und Gymnasium)
  • seit 2014: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Interkulturelle Studien an der Friedrich-Schiller-Universität
  • 2016/2019: Tutorin der E-Learning Kursräume der Fort- und Weiterbildungsreihe „Deutsch Lehren und Lernen“ am Institut für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Interkulturelle Studien an der Friedrich-Schiller-Universität                            
  • 06/2016 – 08/2016: wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft Deutsch als Fremd- und Zweitsprache - Universität Bielefeld
  • 09/2015 – 12/2015: wissenschaftliche Projektmitarbeiterin „DaF in Afghanistan“ am Institut für Auslandsgermanistik und interkulturelle Wirtschaftskommunikation an der Friedrich-Schiller Universität
  • 09/2012 bis 03/2015: Arbeit als Lehrbeauftragte/Dozentin für Fachseminare und für ATS-Sprachkurse an der Friedrich-Schiller-Universität
  • 2011 - 2012: Arbeit als freiberufliche (Übungsbuch-)Autorin an dem Buch “studio d”.
  • 2011 - 2012: Arbeit als freiberufliche Mitarbeiterin beim Cornelsen Verlag in den Bereichen "Deutsch als Fremdsprache" und "Türkisch als Fremdsprache". 
  • 01/2011 - 12/2011: Leitung verschiedener Integrationskurse bei AWO in Jena
  • 08/2010 - 10/2010: Arbeit als Mitarbeiterin beim Cornelsen Verlag in Berlin

Weitere internationale Berufserfahrungen: 

  • 12/2019: Lehrtätigkeit als Erasmusdozentin an der Aristoteles Universität Thessaloniki/Griechenland
  • 12/2018: Gastdozentur im Rahmen des Programms Ostpartnerschaften des DAAD an der Belorussischen Staatlichen Universität in Minsk/Weißrussland
  • 05/2018: Lehrtätigkeit als Erasmusdozentin an der Universität in Lissabon/Portugal im Rahmen des Erasmusprogramms
  • 12/2014: Lehrtätigkeit an der Nottingham-Universität/England im Rahmen des Erasmusprogramms

Akademischer Werdegang

  • Ende 2010 – 2015: Dissertation an der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität
  • 2007 – 2009: Masterstudium im Fachberreich “Deutsch als Fremdsprache” an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena
  • 2003 – 2007: Studium im Fachbereich: “Deutschlehrerausbildung” Erziehungswissenschaftliche Fakultät an der Dokuz Eylül Universität in Izmir/Türkei 

Mitgliedschaften: 

  • Mitglied des Fakultätsrats der philosophischen Fakultät FSU-Jena
  • Stellvertretendes Mitglied der Strukturkommission des Fakultätsrats
  • Mitglied des Lehrerausbildungsausschusses der FSU - Jena
  • Die Deutsche Gesellschaft für Fremdsprachenforschung e.V.
  • JenDaF e.V.
  • Kindersprachbrücke Jena e.V.
  • GERDER – Türkischer Germanistenverband
  • Friedrich-Ebert-Stiftung Ehemalige Bonn e.V.
  • DAAD Ehemalige Bonn e.V.
  • Türkische Erziehungsstiftung Ehemalige Istanbul e.V.

 

Lehre Inhalt einblenden

Seminare im Drittfachstudiengang:

  • Entwicklung der Leernersprachen und Lernersprachenanalyse
  • Theorie und Empirie des Zweit- und Fremdsprachenerwerbs
  • Sprachstandserhebung und Sprachdiagnostik
  • SeiteneinsteigerInnen und schulische Integration
  • Sprachförderung im schulischen Sachfachunterricht
  • Methoden und Fertigkeiten in der Zweit- und Fremdsprachenforschung
  • Kontrastive Linguistik und Mehrsprachigkeit
  • Korpuslinguistische Lernvideoanalyse
  • Empirische Forschungsmethoden
  • Vorbereitungmodul zur ersten Staatsprüfung in der Fachdidaktik DaZ/DaF 

Seminare im Master- und Bachelorstudiengang

  • Grundlagen des Zweit- und Fremdspracherwerbs
  • Rezeptive und produktive Fertigkeiten
  • Film und Filmeinsatz im Sprachunterricht
  • Mehrsprachigkeit und Interkulturalität
  • Durchgängige Sprachbildung
  • Integrations- und Alphabetisierungskurse
  • Migration und Mehrsprachigkeit

Betreuung von Abschlussarbeiten (Bachelor und Master) zu den Themen: (einige Beispiele): Migration, Integration, Mehrsprachigkeit und Mehrsprachigkeitsdidaktik, Sprachdiagnostik, Sprachstandserhebung und sprachförderung im Fachunterricht, Unterrichtsmedien und Unterrichtsgestaltung, schulische Heterogenität und traumasensible Unterrichtsmethoden, Integrations- und Alphabetisierungskurse.

Betreuung von schriftlichen Staatprüfungen (Drittfach) zu den Themen (Beispiele): Linguistische Berachtungen des Deutschen (und der Migrantensprachen) mit besonderer DaF/DaZ Perspektive, Schriftspracherwerb und Alphabetisierung, Fachsprache, Bildungssprache und schulische Förderung der neuzugewanderten Kinder und Jugendlichen, sowie DaZ und Durchgängige Sprachbildung in der Schule.

Forschung Inhalt einblenden

Forschungsschwerpunkte

  • Didaktik/Methodik des Deutschen als Zweit- und Fremdsprache
  • Unterrichtsmedien, Mediendidaktik und Fertigkeitenförderung im Zweit- und Fremdsprachenunterricht
  • Zweit- und Fremdsprachenlehrerausbildung
  • Sprachliche Anforderungen und Sprachförderung im Sach-Fach-Unterricht
  • Sprachstandserhebung und Sprachdiagnostik
  • Migration, Mehrsprachigkeit und (schulische) Integration
  • Deutschland als Einwanderungsland und Integrationskurse
  • SeiteneinsteigerInnen und Bildungspolitik
  • Kontrastive Linguistik und Korpusanalyse
  • Empirische Methoden der Zweit- und Fremdsprachenforschung
Publikationen Inhalt einblenden

Monographien/ (Mit-)Herausgeberschaften und Publikationen

  • Kocak, Muhammet; Kalkan, Hasan Kazim; Aktas, Tahsin; Altan, Alperen; Tan, Nimet (et. al) (Hrsg.) (2020): Zeitschrift für Forschungen zur deutschen Sprache und Kultur (https://dergipark.org.tr/tr/pub/alkad)
  • Tan, Nimet (2019): Ein „altes“ aber immer neues Thema - Modelle, curriculare Leitlinien und universelle Standards in der (Fremdsprachen-) Lehrerausbildung. In: Öztürk, Ali Osman; Cosan, Leyla; Öncü, Mehmet Tahir, Tekin, Özlem (Hrsg.): DIYALOG: Zeitschrift für interkulturelle Germanistik. Organ des türkischen Germanistenverbandes GERDER. 2019 (1). [ISNN: 2148-1482].
  • Tan, Nimet (2019): Mehmet lernt Deutsch - Eine sprachlernbiographische Fallanalyse - Ein Gespräch über Deutschland, Integration und (Erst-)Sprache. In: Muttersprache- Vierteljahresschrift für deutsche Sprache. (Hrsg.): Gesellschaft für deutsche Sprache. Heft 3, (2019). Wiesbaden. 236-254.
  • Tan, Nimet (2019): „Es schlagen wieder Bomben ein“ – Ergebnisse einer Befragung mit einer Lehrkraft eines Einführungskurses für FlüchtlingsFrauen. In: Zielsprache Deutsch. Internationale Zeitschrift für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Heft 46,1 (2019). Stauffenburg Verlag. 41-56.
  • Tan, Nimet (2019): „Almanyadaki Yabancı Dil Öğretmeni Yetistirme Modelleri, Müfredatsal Veriler ve Evrensel Standardlar“ (Lehrerausbildung in Deutschland – Curriculare Vorgaben, Kompetenzen und Standards). Abstrakt. In: Birinci UluslararasıEğitim Sanat ve Teknolojisi Sempozyumu. Ubest 2019. (http://ubest.deu.edu.tr/ses/event/BEST2018/my-submission/147).
  • Eßer, Ruth; Tan, Nimet (2018): „Wir geben uns zur Begrüßung die Hand“. Wirklich? Und was machen die „anderen“ zur Begrüßung? Zur Relevanz von Körper-Sprache-Bewusstsein in Integrationskursen. In: Hövelbrinks, Britta / Fuchs, Isabel / Maak, Diana / Duan, Tinghui / Lütke, Beate (Hrsg.) (2018): Der Die DaZ - Forschungsbefunde zu Sprachgebrauch und Spracherwerb mit besonderem Blick auf Deutsch als Zweitsprache. Festschrift für Bernt Ahrenholz. De Gruyter.
  • Tan, Nimet (2018): Nutzung der Modelle und Erfahrungen der Deutschen als Zweitsprache aus Deutschland für Türkisch als Zweitsprache. Türkçenin İkinci Dil Olarak Öğretiminde Almanya‘daki Göçmenlere İkinci Dil Öğretimi Deneyim ve Modellerinden Yararlanılması. In: Öztürk, Ali Osman; Cosan, Leyla; Öncü, Mehmet Tahir, Tekin, Özlem (Hrsg.): DIYALOG: Zeitschrift für interkulturelle Germanistik. Organ des türkischen Germanistenverbandes GERDER. 2018 (1). [ISNN: 2148-1482].
  • Tan, Nimet (2018): “Non vitae, sed scholade discimus“ oder „Non scholae, sed vitae discumus“? – Lebenslanges Lernen und Lernstrategien in Lehrwerken. In: Moura, Magali; Bolacia, Ebal; Sol Stanke, Roberta; Gastao Saliãs, Tãnia (Hrsg.): Ensino-aprendizagem de alemão como lingua estrangeira: theoriã e praxis. Rio de Janeiro: Dialogarts, 2017. [ISBN: 978-85-8199-083-5].
  • Tan, Nimet (2017): Wirksamkeit und Nachhaltigkeit vorintegrativer Spracharbeit. Deutsch lehren und lernen in den türkischen Vorintegrationskursen. „[=Anfangs] kam einem so vor, als sei es eine extra Last auf den Schultern. Im Nachhinein … versteht man erst, dass das Erreichen des A1-Niveaus die Ohren des Kamels waren“. Monographie. München: Iudicium Verlag.
  • Tan, Nimet (2012): Methodisch-didaktische Aspekten der Sprachvermittlung im Unterricht in den Vorintegrationskursen. (Zusammenfassung des Vortrags an der Tagung “Vorintegration und Übergangsmanagement” des Goethe Instituts in Berlin).
  • Kuhn, Christina / Winzer-Kiontke, Britta / Würz, Ulrike / Tan, Nimet (2011): studio d B2, 2. Teilband. Berlin: Cornelsen.
  • Tan, Nimet (2011): Redaktionelle Arbeit für das Buch “Lextra Türkisch für Anfänger und für die App “Turbokurs Türkisch”. Berlin. Cornelsen.
  • Kornewa, A./Tan, N./Penzes, A. (2009): Lebenswelten im Wandel: Lehrwerkanalyse.
  • Tan, Nimet (2009): Aktuelle Modelle, Standards und curriculare Schwerpunkte in der Ausbildung von (Fremdsprachen-) Lehrkräften. Masterarbeit Jena. Digitale Biblothek Thüringen.

Vorträge

  • Tan, Nimet (2019): „Lernstrategienvermittlung mittels Filme“. Vortrag im Rahmen des Programms Erasmusdozentenmobilität an der Aristoteles Universität Thessaloniki.
  • Tan, Nimet (2019): „Lehrerausbildung in Deutschland – Curriculare Vorgaben, Kompetenzen und Standards“. Vortrag im Rahmen des „1st International Science, Education, Art & Technology Symposiums“ an der Dokuz Eylül Universität in Izmir.
  • Tan, Nimet und Mtchedlidze, Mariam (2019): „Grundelemente und Methoden des Alphabetisierungsunterrichts“: Vortrag im Rahmen der Seminarreihen „DaZ im Beruf und Schule“ des Institutsbereichs Deutsch als Zweit- und Fremdsprache.
  • Tan, Nimet (2018): „Sprachstandserhebungen - Erwerb der Finitheit - Profilanalyse“. Vortrag im Rahmen des Programms Ostpartnerschaften des DAAD als Gastdozenten an der Belorussischen Staatlichen Universität in Minsk.
  • Tan, Nimet (2017): “Non vitae, sed scholade discimus“ oder „Non scholae, sed vitae discumus“? – Lebenslanges Lernen und Lernstrategien in Lehrwerken. Vortrag im Rahmen des Fachkonferenzes „Fremdsprachenlehrwerke in Forschung und Unterricht“ an der Universidade do Estado do in Rio de Janeiro.
  • Tan, Nimet (2017): “Nutzung der Modelle und Erfahrungen der Deutsch als Zweitsprache aus Deutschland für Türkisch als Zweitsprache”. Vortrag im Rahmen der Internationalen Tagung für “Türkisch als Fremd- und Zweitsprache” an der Uludag-Universität in Bursa.
  • Tan, Nimet; Grommes, Patrick (2016): „Methoden der Alphabetisierung“. Workshop im Rahmen der Workshopreihe des Instituts Deutsch als Zweit- und Fremdsprache zur Unterstützung der ehrenamtlichen Sprachhelfer in Sprachkursen für geflüchtete Personen.
  • Tan, Nimet (2013): “Unterrichtsmethodische Herausforderungen in den Vorintegrationskursen”. Vortrag im Rahmen der internationalen Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer 2013 in Botzen. Beitrag in der Sektion Lehreraus- und Fortbildung.
  • Tan, Nimet (2012): „Methodisch-Didaktische Aspekten der Sprachvermittlung im Unterricht in den Vorintegrationskursen“. Vortrag im Rahmen der Tagung “Übergangsmanagement von der vorintegrativen Sprachförderung zum Integrationskurs” des Goethe-Instituts in Berlin.
  • Tan, Nimet (2009): „Lebenswelten im Wandel, Lehrwerkanalyse”. Vortrag im Rahmen der internationalen Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer 2009. Beitrag in der Sektion Lehrmaterialien:
  • Tan, Nimet (2008): „Historikerstreit“. Vortrag im Rahmen der Tagung an der internationalen Akademie der Studienstiftung des deutschen Volkes und des DAAD in Rot an der Rot vom 10. bis 23.August 2008.
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang